Berufsausbildung GewebegestalterIn EFZ

Der Beruf GewebegestalterIn EFZ ist ein traditionelles Handwerk. Er erfordert Kreativität und handwerkliches Geschick.
Die Entwürfe entstehen von Hand auf Papier oder mit dem Webprogramm am Computer.
Am Handwebstuhl wird mit verschiedenen Materialien gearbeitet. Dadurch entstehen Gewebe mit unterschiedlichen Strukturen und Mustern, vom dünnen Seidenstoff bis zum dicken Teppich, vom transparenten Vorhang bis zum dichten Taschenstoff.
Bei allen Arbeitsschritten sind Geduld und exaktes Arbeiten unverzichtbar.

Der Beruf GewebegestalterIn EFZ kann in einer 3 jährigen Ausbildung erlernt werden. Dies ist als Erst- oder Zweitausbildung an einer Lehrstelle oder auch nach Artikel 32 (Info pdf) möglich.
Die IGW berät und unterstützt Lernende, besonders diejenigen, die einen individuellen Bildungsweg einschlagen.
Sie ist Ansprechpartnerin für Lehrbetriebe und kantonale Berufsbildungsämter in fachlichen Belangen.
Die IGW ist Verbundpartnerin von Bund und Kantonen für die Ausbildung in der ganzen Schweiz.

2011 ist die neue Ausbildung nach Verordnung gestartet; sie löste die bisherige Ausbildung zur Textilgestalterin Handweben ab.

Downloads

Informationen zur Ausbildung

Einladung üK 1-18

Ausbildungsunterlagen / Ausbildungsordner

  • Wegleitung zur Lerndokumentation
  • Bildungsbericht
  • Planungs- und Kontrollinstrument für Betriebe und Lernende (Modell-Lehrgang)
  • Lehrplan für den berufskundlichen Unterricht
  • Lehrplan für überbetriebliche Kurse
  • Ausführungsbestimmungen zum Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung)
  • Mindesteinrichtung Lehrbetrieb